fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Willkommen im goldenen Westen

21. Dezember 2007

Um Mitternacht traten die folgenden neun Staaten: Estland, Litauen, Lettland, Polen, die Tschechische Republik, die Slowakei, Ungarn, Slowenien und Malta dem Schengener Abkommen bei. Ein weiterer großer Schritt in der Geschichte Europas. Wie so oft in der Geschichte, wird sich die allgemeine Bedeutung dieses Ereignisses erst über die Jahre, Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte zeigen und aus diesem Grund bleibe ich in diesem Artikel bei den Fakten und werde mich mit Prognosen zurückhalten.

Der Lauf der Geschichte

Als am 14.06.1985 im luxemburgischen Schengen Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande und Luxemburg auf einem Moseldampfer, den Grundstein zur Neuregelung der Grenzauflagen legten, gab es die Mehrzahl der neuen Beitrittsstaaten noch nicht ein Mal und dies ist gerade Mal nicht ganz ein viertel Jahrhundert her. Also warten wir es ab und schauen wie sich die Lage entwickeln wird. Denn gerade die neuen Ostgrenzen bieten ebenso viele Chancen, wie auch Risiken und das sollte auch jedem bewusst sein. Wie so oft denke ich, dass man mit der Bewertung des Bundesinnenministeriums zur Sicherheitslage in diesen Bereichen, ein Mal mehr skeptisch umgehen sollte. Denn für ganz so problemlos, wie es oft dargestellt wird, halte ich die neue Situation nicht. Aber wer weiß, vielleicht grenzt die Schengenaußengrenze 2027 schon an den Irak. Die Geschichte wird es zeigen.

Wirklich interessant finde ich, was sich die Tage laut Medienberichten in den deutschen Grenzregionen, wo um Mitternacht die Grenzkontrollen eingestellt worden sind, so ereignet haben soll. Denn sagt man schnell `Willkommen im goldenen Westen`, war es doch bis lang für viele Menschen eher der `goldene Osten`, der sie anzog. Jetzt scheint es so, als ob sich das Blatt wenden würde oder viel mehr, das sich ein Gleichgewicht einstellt. Scheinbar vertreten viele Menschen die Meinung, preiswert im Osten zu tanken und sich auf vielen anderen Wegen der Inflation in Deutschland zu entziehen, sei moralisch problemlos vertretbar. Sogar illegale Rauchwaren, Raubkopien etc. von dort zu erstehen sei in Ordnung. Aber das nun die Menschen aus den östlicher gelegenen Staaten einfach so auch nach Deutschland dürfen und das ohne weitere Kontrollen, ist natürlich keines Falls in Ordnung. Ich empfinde eine solche Betrachtungsweise mehr als unfair und egoistisch.

Globales denken

Dies zeigt doch Mal wieder die Einseitigkeit, mit der leider an viele dieser politischen Entscheidungen heran gegangen wird. So lange man preiswerte Waren, Arbeitskräfte etc. beziehen kann, ansonsten aber durch Bundespolizei, Zoll und ähnliches geschützt ist, findet man Globalisierung gut. In dem Moment wo dies nun wegfällt bzw. umorganisiert wird, denn es wird auch weiterhin, auf einem 30 Kilometer breitem Korridor, zu mindestens stickprobenartige Kontrollen geben, überlegen sich scheinbar viele Menschen, dass Globalisierung doch keine so gute Idee sei. Vielleicht hätten sie früher darüber nachdenken sollen, natürlich wären dann auch ihre Privilegien im Vorfeld weggefallen.

So ist das halt mit der Globalisierung, sie sollte immer eine Waage darstellen. Natürlich denke ich mir auch immer wieder, dass gerade auch die globalen Entscheidungen der EU, sich leider nicht immer an diesen Gedanken der Waage halten aber deshalb kann ich es doch besser machen und muss mich nicht genauso verhalten, wie es die Entscheidungsträger der EU tun. Vor dem letzten großen Mauerfall wurde immer wieder skandiert `Wir sind das Volk`, vielleicht sollte man diesen Gedanken jetzt einfach wieder aufgreifen und weiter verfolgen und nun darauf Wert legen ` das wir jetzt Europa sind`.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Europa · Politik

Bis jetzt ohne Kommentar ↓

  • Bisher noch ohne Kommentar - Fang an und sag Deine Meinung

Schreib was dazu