fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Rosarote Brille statt Krisenbewusstsein

30. Januar 2009

Die oberflächlich nach außen getragene Gleichgültigkeit des Österreichers erstaunt immer wieder. Bei Sportveranstaltungen wird gefeiert, was das Zeug hält. Und wenn es um den Alltag und die derzeitige wirtschaftliche Situation geht, zieht man offiziell den Kopf ein: “Ich bin nicht da!” Stellen wir doch diese beiden Phänomene einmal gegenüber.

“Es wird schon nix passieren.” So könnte man die Einstellung der gelernten Österreicher gegenüber der Krise bezeichnen. Da geben doch tatsächlich zwei Drittel der Steirer an, von der Krise nicht betroffen zu sein. Ist das blauäugiger Optimismus oder nur offizielle Fassade? Dann fällt auf, dass die Post-Bank neue Werbeständer hat: über vier Prozent Zinsen garantiert! Will man jetzt gar ans Gesparte des kleinen braven Bürger zugreifen? Und gleichzeitig brauchen Österreichs Banken Hilfe, weil sie sich beim Ostgeschäft verzettelt haben. Da geht ein Kanzler Faymann gleich mal auf Promotiontour zur Merkel mit diesem Anliegen. Hinlänglich bekannt ist, die österreichische RB (Raiffeisen) ist dick im Ostgeschäft involviert.

Dann sind da noch die Parteien: wenn Österreicher offiziell um soziale Gerechtigkeit “betteln”, um ihren Job zittern, Gesundheit, Schule und Bildung diskutiert werden, dann ist das ein willkommener Aufhänger für die nächsten Wahlen. Steiermark wählt den Gemeinderat 2010. Klar, dass sich die ÖVP nun in die Schlacht wirft und den steirischen “Krisenkarren” entgegen der “Stillhaltetaktik der SPÖ” aus dem Dreck ziehen will. Seitens der ÖVP liest man auch immer nur Positivmeldung. Talfahrt der Wirtschaft gibt es keine, und Facharbeiter braucht man. Sprechen wir mit den Menschen, dann erzählt fast jeder Zweite, dass er die eigene Kündigung kommen sieht. Und dann wird unter der Hand erzählt, dass man den Bausparvertrag auflöst, das Material kauft, um das Häuserl noch zu richten und sich auf den Crash vorbereitet. Kann schon sein, dass bei genauem Hinsehen der eine oder andere Kanister mit Treibstoff in den Garagen steht. Fragt man weiter, heisst es “Gold kaufen und Immobilien”. Übrigens der Immo-Markt boomt in Kärnten bereits gewaltig. Grund und Boden, ein Sicherheitsfaktor? Oder besser gesagt: Die rosarote Brille tragen wir offiziell und hinter dem Rücken herrscht sehr wohl Krisenbewusstsein.

Sportveranstaltungen werden von den Platzsprechern als “großes Fest”, als “Party” bezeichnet. Party machen ist angesagt, während die Skistars ihre Rennen fahren. Und wenn die Bestzeiten krachen, dann tobt der Hexenkessel Marke “Zuschauer”. Auf was diese stehen? Auf unzähligen Dosen Bier – da wurden beim NightRace die 12-Pack auf die Piste getragen – und Wodka Mixgetränken in Flaschen. Billiger Alkohol und aus Sport eine Party mit Happy Hour Stimmung zu machen läßt Böses vermuten. Ist Herr und Frau Österreicher vom Fusel betäubt, dann spielt es auch keine Rolle mehr, ob wir Krise haben oder nicht. Am selben Tag korrigierte übrigens der IWF seine Prognosen für 2009 nach unten: die USA minus 1,6 Prozent und die Eurozone 2 Prozent Stagnation im Schnitt. Dass der Steirer davon nichts bemerkt steht im Konzept der ÖVP: “Steirer trotzen der großen Krise”. Klar, weil es gilt 2010 die Mandate im Landtag wieder herum zu reißen. Und statt konkreter Maßnahmen redet man sich mit “kreativen Bilanzen” schön. Diejenigen, die nicht politisch tätig sind, saufen sich die Bilanzen schön. Denn in Österreich leben lt. Statistik 1 Million Menschen unter der Armutsgrenze – das ist ein Achtel (!) in einem der reichsten Länder der Welt. Um zu schließen, stellt man sich die Frage, ob diejenigen mit Krisenbewusstsein nur zufällig zum persönlichen Gespräch mit der Redakteurin gefunden haben. Nein, vermutlich ist “ein bisserl Alkohol” nötig, um den Tatsachen ins Auge zu sehen.

AMW

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Gesellschaft · Neues aus Österreich · Politik · Sport · Wirtschaft

Bis jetzt ohne Kommentar ↓

  • Bisher noch ohne Kommentar - Fang an und sag Deine Meinung

Schreib was dazu