fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Neues vom Dorfclub

14. Januar 2008

`Ich würde nie zum FC Bayern München gehen` sang einst Campino von den Toten Hosen. Persönlich gesagt, verstehe ich bis heute nicht, warum dieser Song nicht in jedem Stadion, wo dieser Verein zum Auswärtsspiel aufläuft, vor Spielbeginn über die Lautsprecher geht aber das soll hier nicht Thema sein. Es geht darum, warum ich die Meinung vertrete, dass wir von einem Dorfclub reden, zu mindestens im europäischen Vergleich. Kann man das überhaupt, bei einem so mächtigen Fußballverein wie dem FC Bayern München?

Der Vergleich

Der FC Bayern München, hat bis heute acht europäische Titel gewonnen. Was für eine Zahl. Sie wirkt verschwindend gering, wenn man zum Beispiel den AC Milan mit 18 gewonnenen europäischen Titeln oder aber Real Madrid mit 15 dieser Titel dagegen setzt. Auch von den Einkaufszahlen her liegt der FC Bayern München nicht wirklich vorne. So haben es die Bayern nie geschafft einen Megastar, wie zum Beispiel Zinedine Yazid Zidane, der immerhin ein Mal einen Marktwert von über 70 Millionen Euro hatte einzukaufen. Auch Spieler wie Ronaldinho, mit einem Wert von 50 bis 60 Millionen Euro, konnte nicht für Süddeutschland gewonnen werden.

Dies ließe sich nun recht beliebig fortsetzen, denn nicht nur kaufmännisch geht es in Ländern wie Italien, Spanien und England ganz anders zur Sache, als im beschaulichen Bayern. Es liegen doch eben gerade auch international Welten zwischen dem FC Bayern München und anderen großen europäischen Clubs. Folgt man meiner Auffassung, wird dieser Verein auch niemals den Sprung an die wirkliche europäische Spitze schaffen, denn dass gibt er, meiner Meinung nach, einfach nicht her. Wenn ich so vergleiche, bleibt für mich einfach nur die Erkenntnis, dass wir bei diesem Verein eben von einem Dorfclub sprechen. Nachdem ihr nun einige europäische Zahlen im Vergleich hattet, gehen wir zum so genannten Tagesgeschäft über.

Zweifelhafte Siege

Wodurch zeichnet sich der FC Bayern München denn nun aus? Genau, dadurch das er die Topmannschaft in Deutschland ist. Das ist ein Fakt. Allerdings muss die Frage erlaubt sein, wie kommt es dazu? Persönlich habe ich das Gefühl, dass es sich eher um eine Skandalmannschaft handelt und ich meine nun nicht so Sachen, wie das Oliver Kahn in seiner Karriere immer wieder durch ein hyperaggressives Verhalten aufgefallen ist. Ich glaube niemand anders hätte solche Wutausbrüche, die bis hin zu dem legendären Ohrenbiss gingen, so unbeschadet überstanden, wie er. Ich rede auch nicht von dem nicht minder aggressiven Manager Uli Hoeneß, der noch nicht ein Mal vor der Beschimpfung der eigenen Fans halt macht. Ich meine überall die Jahre, vor allem eines festgestellt zu haben, dass viele Spiele dieses Vereins, auf Grund fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen gewonnen wurden.

Ich mag es mir nicht anmaßen zu beurteilen, warum dies so geschieht. Es mag Zufall sein. Die Nervosität der Unparteischen, wenn sie den Klassenprimus pfeifen müssen, vielleicht ist es auch mehr. Alleine die Saison 2000 / 2001, in der ich das Gefühl hatte, der Schiedsrichter Markus Merk aus Kaiserslautern, lässt das Spiel so lange laufen, wie es braucht damit die Bayern Meister werden und wenn es drei Tage dauern würde, lässt bis heute Fragen offen. Man überlege sich, dieser Schiedsrichter war nicht zum ersten Mal aufgefallen und ließ dann nachdem 1:0 in der 90. Minute durch Sergej Barbarez, noch vier Minuten nachspielen, bis endlich durch einen fragwürdigen Freistoss, der Ausgleich erzielt wurde und die Bayern so Meister wurden, obwohl Schalke 5:3 gegen Unterhachingen gewonnen hatte. So etwas, stellt in meinen Augen schon einen klaren Skandal dar.

Nicht für Deutschland aber für Bayern

Nun ist wieder eine dieser, in meinen Augen, Blendgranaten gezündet worden, die sich über das Wochenende auch voll entfaltete. Die Trainerfrage ist geklärt. Der neue Trainer wird Jürgen Klinsmann. Genau, der Mann, der das Sommermärchen erst möglich machte. Allerdings muss man sich auch überlegen, dass er dafür nicht bereit war, dass sonnigen Kalifornien zu verlassen, ganz anders sieht dies, laut Medienberichten, nun für die Bayern aus. Oliver Kahn hat eher negativ auf diese Entscheidung reagiert und zweifelt an den Fähigkeiten, was für mich, wie die Reaktion eines Kleinkindes wirkt. Frei nachdem Motto: `Mit dir spiel ich nicht mehr´. Denn Klinsmann, das muss man ihm lassen, hatte während der WM 2006 auf den besten Torhüter gesetzt und das war eben nicht unser Ohrenbeißer.

Diese Geschichte stellt erst Mal auch kein weiteres Problem dar, denn wenn `Klinsi` kommt, ist `Oli` schon in Rente. Außer irgendwas läuft nicht planmäßig. Sagen wir die Bayern würden zum Beispiel die Tabellenführung verlieren oder ähnliches, dann halte ich es für durchaus möglich, dass Ottmar Hitzfeld den Trainersessel früher für `Klinsi` frei macht und das wäre ein gar nicht Mal schlechter Schachzug. Denn der dann vorprogrammierte Ärger, würde von den in diesem Moment zu Grunde liegenden sportlichen Defiziten, hervorragend ablenken. Genau das ist eins, was man im Süden der Republik bestens beherrscht. Ablenkung. Sowohl von Spielverläufen, wie auch von sportlichen Defiziten. Aber vielleicht wird aus diesem Dorfclub ja irgendwann Mal ein großer europäischer Verein. Gut ich persönlich bezweifle das aber die Zeit wird es zeigen.

Trotzdem, auch wenn es so käme, bliebe meine Philosophie: `Ich würde nie zum FC Bayern München gehen.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Sport

Bis jetzt 3 Kommentare ↓

  • 1 Aussiedler77 // 14. Jan 2008 at 14:04

    wenn die Bayern sich endlich mal reformieren lassen würden, dann haben die mit Klinsi endlich die Chance wirklich in der europäischen Top Ten mitzuspielen, zumal sie ja lange gespart haben und endlich bereit sind zu investieren. Wenn sie aber vor lauter Ungeduld KLinsmann nach einer Saison feuern, dann werden sie die alte Lachnummer bleiben

  • 2 Claus // 14. Jan 2008 at 16:19

    Hallo Sie großer Bayern Kenner,

    wenn ich kein Bayern-Fan wäre ( was ich aber bin und bleibe ) würde ich nicht so sehr die Klappe aufreißen….. wenn ich den Vergleich lese, Bayern hat noch keinen Superstar verpflichtet und desshalb keine 15 Europäischen Titel gewonnen… Die Bayern haben “NUR” 8 Euro-Titel. Welcher Deutsche Verein kommt denn nur etwar in die Nähe von Bayeren München. Welche Deutsche Mannschaft ist Jahr für Jahr International nicht nur so oft vertreten, sondern auch immer mit im Achtelfinale, Halbfinale oder Finale ? und das ohne Zidane oder einem Ronaldinho. Wenn Sie der Meinung sind das ein Deutscher Club diese Wahnsinnspreise und Gehälter mitbieten sollte……. dann tun Sie mir sehr leid. Sie wären einer der ersten, der sich dann wenn es so wäre….auch wieder über die Bayern das M…… zerreißen würde… wie ein Deutscher Verein so dum sein kann und so viel Geld in die Rachen einzelnen werfen konnte. Geben Sie doch einfach zu, das sie den Verein Bayern München nicht leiden können…..wahrscheinlich neidisch auf alle Erfolge von denen sind und Ihr Lieblingsclub wahrscheinlich nie und nimmer an die Bayern wird heranriechen können. Ich für meine wenigkeit kann nur sagen: Weiter so Ihr Bayern-Bosse aber bitte nicht noch einmal so einen Ausraster wie von Herr Hoenes. Wobei ich die Leistung die Herr Ulli Hoenes für Bayern München in all den Jahren in der er Manager ist sehr, sehr, sehr, hoch ansiedl und vor ihm den Hut der Hochachtung ziehe. Wir Bayern-Fans können nur hoffen das uns Ulli noch lange erhalten bleibt und danach ein richtiger Ersatz gefunden wird….Mir kommt da ine Idee.. die Bayern sollten vielleicht den Schreiber von den negativ Bericht als neuen Manager einstellen… eine Anfrage wäre einmal angebracht. Ich bin überzeugt, er wäre ab diesem Zeitpunkt der Anfrage, der Größte und treueste Fan von BAYERN MÜNCHEN :-) grins :-)

    Viele Grüße aus Mannheim,

    wünscht ALLEN Claus Wernz aus Mannheim.

  • 3 Daniel // 14. Jan 2008 at 17:33

    Zuesrt möchte ich sagen das ich auch FCB Fan bin, daher gebe ich Claus in allen Punkten recht, außerdem möchte ich noch hinzufügen das in den letzten Transfers der Bayern z.B. bei Ribéry, Luca Toni und auch zu letzt bei dem größten Abwehrtalent Brasiliens genannt Breno auch andere große Mannschaften (bei allen 3eien haben die Königlichen jedesma auch mit)geboten, bei jedem dies 3 ganannten hatte der FCB die Nase vorn. Woran liegt das denn??
    Viele Grüße aus Nieder-Olm bei Mainz

Schreib was dazu