fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

fairschreiben.de nun auch in Österreich

30. Oktober 2008

Vor gut einem Jahr nahm diese journalistische Plattform ihre Arbeit auf, um mit einem kritischen, aber vor allem auch mit einem fairen Blickwinkel die Geschehnisse auf dieser Welt zu beschreiben und zu kommentieren. Der Erfolg dieser Internetplattform gab uns Recht. Dies belegen auch die aktuellen Zahlen, so hat fairschreiben.de gut 5.000 Leser im Monat und wird in bis zu 60 Ländern weltweit gelesen. Gerade letztere Zahl überrascht das Redaktionsteam, um den Projektverantwortlichen Thorsten Hülsberg, immer wieder. Neben Deutschland kommen viele Leser aus Österreich und der Schweiz. Da macht es natürlich Sinn die Redaktion Stück für Stück auszubauen und genau dies geschieht im Moment. Denn, ab sofort gibt es eine eigene Redaktion für Österreich. Das fairschreiben.de-Team ist sehr glücklich Angelika M. Wohofsky als neustes Mitglied dieser journalistischen Plattform begrüßen zu dürfen.

Angelika M. Wohofsky

Von den weit über 200 veröffentlichten Artikeln, ist bislang im Durchschnitt jeder zweite schon mit Kommentaren versehen, was auch zeigt, dass das was hier veröffentlicht wird, die Menschen berührt. Genau in diesem Bereich bewies Angelika M. Wohofsky auch erst Mals ihr Können. Aber wer ist diese Frau? Frau Wohofsky ist eine erfolgreiche Publizistin aus Bad Aussee in der Steiermark, die nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt international tätig ist. Mit ihrem Unternehmen WOHOFSKY Publizistik baut sie ihr Tätigkeitsfeld nicht nur im Bereich der PR-Arbeit und der Erstellung von Biografien immer weiter aus, sondern agiert auch sehr stark im, immer wichtiger werdenden, Bereich des Wissensmanagements. Gerade im letzten Bereich sind dann natürlich Zusammenarbeiten mit Universitäten, wie zum Beispiel der FH Kärnten oder der Universität Kassel, auch von großer Bedeutung. Diese kurze Beschreibung unserer neuen Redakteurin zeigt schon, dass sie in jedem Fall eine Bereicherung für das Team und natürlich gerade auch für all unsere Leser in Österreich darstellt.

Der Blick der Österreicherin

Um den Blick auf Österreich zu schärfen, erhält Frau Wohofsky ihre eigene Rubrik unter dem Titel `Der Blick der Österreicherin´, wo man ab sofort ihre Beiträge lesen kann. Ein Vorteil daran ist natürlich, dass es so einen tieferen und damit natürlich, gerade auch für unsere österreichischen Leser, interessanteren Blick auf das Land gibt. Dies bedeutet natürlich nicht, dass Frau Wohofsky nur über Österreich schreiben wird aber es wird noch ein Mal eine andere Sichtweise auf die Geschehnisse dieser Welt geben. Natürlich, was die österreichischen Storys angeht, werden die Einblicke noch detailreicher sein, da sie natürlich näher am Geschehen ist, als das restliche Team in Deutschland. Es ist natürlich mehr als positiv zu bewerten, dass fairschreiben.de damit nach noch nicht ein Mal einem Jahr schon einen so großen Teil des deutschsprachigen Raumes redaktionell abdecken kann und alle Beteiligten freuen sich darauf was die Zukunft noch alles bereithält.

Die Zukunft

Die zehn am meisten gelesenen Artikel die auf fairschreiben.de bislang veröffentlicht wurden, wurden schon weit über 20.000 Mal gelesen, auch dies sind Zahlen die uns ehren. Natürlich hofft das gesamte Team, dass sich durch die neue Redaktion in Österreich auch der Anteil an österreichischen Lesern noch ein Mal vervielfältig. Denn, wenn die Politik und die Wirtschaft sich immer weiter im Globalisierungswahn vernetzen, sollten sich auch das Wissen und der Journalismus immer weiter vernetzen, um ein positives Gegengewicht darzustellen. In diesem Sinne hoffen wir bald weitere internationale Redaktionsmitglieder, die spannende Geschichten für uns haben, im Team begrüßen zu dürfen. Denn diese Plattform hat noch ein außerordentlich großes Wachstumspotenzial, was natürlich auch so gut wie möglich genutzt werden soll. Am nahe liegendsten wäre es natürlich als nächstes eine Redaktion in der Schweiz zu etablieren. Im Endeffekt freuen wir uns aber über eine internationale Erweiterung der Redaktion, egal wo auf dieser Erde und wie weitreichend die deutschsprachige Gemeinde auf der Welt heute ist, zeigt auch die zu Beginn erwähnte Zahl von bis zu 60 Ländern, in denen man diese journalistische Plattform heute schon nutzt.

Wer also Interesse hat als freier Redakteur für fairschreiben.de tätig zu werden, meldet sich am Besten per E-Mail unter kontakt (at) fairschreiben.de.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Europa · Gesellschaft · Kultur · Medien · Neues aus Österreich · Politik · Redaktion-News · Sport · Umwelt · Wirtschaft

Bis jetzt 1 Kommentar ↓

  • 1 Angelika M. Wohofsky // 31. Okt 2008 at 00:54

    Lieber Thorsten und liebe KollegInnen von fairschreiben.de!

    Für eine Publizistin typisch antworte ich mal jetzt um 0.30 Uhr und bedanke mich herzlichst für die Aufnahme ins Team und für die Redaktion Österreich. Der werde ich gerne fleißig und geflissentlich nachkommen. Morgen will ich die Arbeit dazu mit einem ersten Beitrag aufnehmen. Ich habe ihn gerade geschrieben – der darf jetzt überschlafen werden, damit er abliegen und reifen kann.

    Alle an Österreich interessierten LeserInnen wünsche ich viel Vergnügen und freue mich natürlich auch über Kommentare zu meinen Beiträgen.

    Herzliche Grüße aus einem mitternächtlichen Ausseerland
    Angelika M. Wohofsky

Schreib was dazu