fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben - Demokratie

Die Wahrheit des Wortes

Im Herbst 2007 entwickelte sich aus einer Idee des Künstlers und Europareisenden Thorsten Hülsberg heraus diese journalistische Internetplattform. Zum Jahresende 2007 ging sie dann von Köln aus an den Start. Hauptthemen sind bis heute Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wobei das Portfolio auch anderer relevante Bereiche von Sport bis Kultur umfasst. Bis hierhin unterscheidet sich diese journalistische Internetplattform nicht von den vielen anderen Formaten am Markt, die es auf diesem Gebiet schon gibt. Der Unterschied wird einem allerdings sehr schnell deutlich, wenn man die Artikel liest. Denn das Leitmotiv lautet: `Die Wahrheit des Wortes`. Hier ist der Ansatz, die Geschehnisse in Deutschland, aber auch in Europa und manchmal auch weltweit, ein bisschen kritischer ins Auge zu fassen, als es in den meisten Fällen von der breiten Masse der Medien getan wird. Denn allzu oft sind Beiträge und Berichte, die in welcher Form auch immer veröffentlicht werden, zu sehr von politischen und / oder wirtschaftlichen Interessen geprägt. Ein weiterer großer Vorteil ist natürlich, dass sich jeder Leser über die Kommentarfunktion auch aktive an den verschiedenen Diskussionen beteiligen kann und das Meinungsbild so auch noch um weitere Aspekte bereichert werden kann.

fairschreiben.de ist bemüht, zwei bis drei aktuelle Artikel pro Woche zu veröffentlichen und zusätzlich einen Wochenrückblick inklusive eines passenden Zitates. Da bis zum heutigen Tag die redaktionelle Hauptarbeit bei Thorsten Hülsberg liegt, ist im Moment auch noch nicht sehr viel mehr umsetzbar. Natürlich schreiben noch immer Gastautoren und andere Mitglieder von fairschreiben.de vereinzelt Artikel aber es wäre natürlich sehr wünschenswert, weitere Radaktionsmitglieder im gesamten deutschsprachigen Raum begrüßen zu dürfen. Natürlich wäre es ebenso wichtig, dass Team in Leverkusen noch etwas zu erweitern. Wie Ihr fairschreiben.de an dieser Stelle als Kommentator, Gastautor oder auch als Redakteur unterstützen könnt, erfahrt Ihr im Bereich Support. Auf Grund der gerade geschilderten Situation, können zwar nicht alle Themenvorschläge aufgegriffen werden aber trotzdem freut man sich hier natürlich auch immer über Anregungen, Hinweise, Pressemitteilungen und ähnliches. Um hier an das Team von fairschreiben.de heranzutreten, schickt bitte einfach eine E-Mail an: kontakt (at) fairschreiben.de.

Ein weiterer Punkt, wie man die Arbeit von fairschreiben.de über das Redaktionelle hinaus unterstützen kann, ist der Bereich Sponsoring. Denn seit dem Start dieser journalistischen Internetplattform im Dezember 2007 steigt die Zahl der Leser kontinuierlich an und dies gilt vor allem auch für den Bereich unserer treuen Stammleser. Immer aktuelle Themen und ein weltweites Lesergebiet sind natürlich Faktoren die es in jeglicher Hinsicht interessant machen sich für diese Seite zu entscheiden. Fakten dazu wie Ihr Sponsoringpartner von fairschreiben.de werden könnt findet Ihr im Bereich Sponsoring. Wie man bis hier her schon deutlich erkennen konnte, spielt der Netzwerkgedanke bei fairschreiben.de auch eine große Rolle. Heute schon ist fairschreiben.de an den verschiedensten wichtigen Knotenpunkten im Internet fest verankert, wie es auch verschieden Kooperationen mit anderen Redaktionen auf den verschiedensten Ebenen gibt. Genau dieser Bereich ist aber natürlich auch einer der ständig aktualisiert und natürlich vor allem auch ausgebaut wird.

fairschreiben.de gehört natürlich zu hÜlsberg-Die Agentur für Kunst, Kultur, Journalismus, Text, Fotografie, PR & SocialMedia.

Leverkusen im Juli 2014

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter