fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Die Regierung steht in Österreich

24. November 2008

Doch wird sie auch bestehen können? Das fragen sich viele. Die Grünen meinen, eine “Krisenkoalition” könne die Krise nicht lösen. Und das BZÖ spricht von einer “Verliererkoalition”. Faktum ist, die alten Banden sind wieder geknüpft. Rot und Schwarz haben sich politisch am Sonntag verehelicht.

Die Gegensätze in der Farbgebung von roter SPÖ und schwarzer ÖVP scheinen beigelegt. Ein aus heutiger Sicht zufälliger Verbalausrutscher ist vergessen. SPÖ und ÖVP bilden die neue Regierung in Österreich. Und da fragt man sich, wo denn die “Zehn (Gebote) Fragen” der Schwarzen vom letzten Sonntag geblieben sind. Heute ist man sich einig. Heute hat man die politische Ehe bereits vollzogen. Was dabei herauskommt, wird man abwarten müssen.

Stimmen werden bereits laut, dass man keine großen Veränderungen in Zeiten der wirtschaftlichen Krise vornehmen kann. Vielmehr gelte es zu reagieren und täglich abzustimmen, so meldete die ZIB 1 gestern Abend. Und der Kommentar von Gerald John im Standard ist selbstredend: konservative Verzögerungstaktik, Null-Bock aufs Anpacken der Probleme, Scheuklappen auf und Parlamentstüre zu. Das ist das Motto der neuen und doch so alten Koalition. Fast erinnern diese Regierungsmitglieder an Henrik Ipsens Drama “Die Wildente”. Jetzt gehen sie jagen auf ihrem Dachboden, nur die Ursula Plasnik hat ihren Jagdschein zurück gegeben. Und die Ressorts haben sich ÖVP und SPÖ auf alt hergebrachte Weise aufgeteilt. Die Konservativen kümmern sich um die Wirtschaft, die Sozialisten um die Gesellschaft. Da wird es wieder krachen, denn der Wählerauftrag wurde nicht verstanden.

AMW

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Gesellschaft · Neues aus Österreich · Politik · Wirtschaft

Bis jetzt ohne Kommentar ↓

  • Bisher noch ohne Kommentar - Fang an und sag Deine Meinung

Schreib was dazu