fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Die Hysterie geht weiter

29. September 2010

Es ist interessant mitzuerleben, wie Deutschland seinen Weg geht und zwar genauso, wie ihn sich gewisse Kräfte scheinbar wünschen. Es sind die kleinen Details, die es hier so spannend machen. Man erinnert sich noch gut an den anfänglichen Protest, als es um die Einführung so genannter Nacktscanner an deutschen Flughäfen ging. Nun ist es soweit und in Hamburg am Flughafen testet man fleißig, natürlich nur mit Freiwilligen und schaut man sich die Berichte in den Massenmedien an, ist die Mehrzahl der Testpersonen auch gar nicht so unzufrieden, man erfährt allerdings auch nicht, ob hier selektiv berichtet wird. So gewöhnt man den Menschen immer mehr ihre Privatsphäre ab und macht sie so natürlich besser kontrollierbar und damit am Ende des Tages natürlich auch besser lenkbar. Das Prinzip der kleinen Schritte funktioniert auch hier sehr gut oder glaubt wirklich jemand es würde bei diesen Scannern noch einen Weg zurück geben? Natürlich meint die Politik es nur gut mit den Bürgern, schließlich geht es um den Schutz vor dem Terrorismus, der gerade auch in Deutschland an jeder Ecke lauert.

Panzer an deutschen Flughäfen
Noch vor einem Jahr war die Terrorgefahr so groß, dass man vor dem Flughafen Köln / Bonn gar Polizeipanzer sehen konnte. Diese große Terrorgefahr wirkte sich auch gleich auf das Oktoberfest in München aus, eine Welle der Hysterie schwappte durch das Land. Scheinbar versuchten äußere Kräfte Einfluss auf die damals anstehenden Bundestagswahlen zu nehmen, was teilweise auch ganz konkret so geäußert wurde, allerdings kurz nach den Wahlen, wie so vieles im Kontext des internationalen Terrors, im Sand verlief. Es ist immer der böse Moslemterrorist, der die westliche Welt in Atem hält und für so viele Unannehmlichkeiten sorgt, was natürlich auch die Thesen eines Thilo Sarrazins (SPD) zeigen, auch wenn es hier nicht um Terroristen, sondern um integrationsunwillige Moslems geht. Manch ein Leser großer deutscher Boulevardzeitungen, mag aber auch jeden dieser Menschen im Geiste schon auf dem Weg ins Terrorlager sehen. Aber was bewirkt all dies?

Panik, Angst und Schrecken. All dies führt zu nicht rationalem Denken und genau dies freut scheinbar natürlich Menschen, wie zum Beispiel den Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) , denn so bekommt er wieder mehr Möglichkeiten, ohne dass ein wirklich riesiger Proteststurm entbrennt, immer neue Überwachungsmechanismen durchzusetzen. Man redet mittlerweile auf Grund einer geänderten Darstellungsweise auf den Bildschirmen, auch offiziell gar nicht mehr von Nacktscannern, sondern von Körperscannern. All dies ist unterm Strich relativ irrelevant, denn Fakt ist, dass ganz nebenbei einmal mehr der Beweis angetreten wird, dass in diesem Land jeder Bürger ein potenzieller Straftäter ist und man sich so natürlich fragen muss, warum der Staat eigentlich eine solche Angst vor seinen eigenen Bürgern hat. Denn so scheint es, bei all den Überwachungsszenarien, die der Innenminister de Maizière (CDU) ganz im Sinne seines Vorgängers Wolfgang Schäuble (CDU), den einige auch als Mr. Stasi 2.0 bezeichneten, fortsetzt, doch wieder in Richtung Überwachungsstaat zu gehen. Ob dies im Sinne einer freiheitlichen Demokratie ist, sollte häufiger hinterfragt werden.

Wo ist nur all der Terror?
Der Terrorismus in Deutschland hat sich in den letzten Jahren tatsächlich ausgebreitet, dass ist ein Fakt und bezieht sich vor allem auf den Bereich des Konsumterrors. Aber auch bei manch Unternehmen und deren Umgang mit den Mitarbeitern muss man sich manchmal wirklich fragen, ob hier nicht auch eine gewisse Art des Terrorismus an der Tagesordnung ist. Es gab natürlich auch Terrorverdächtige, wie zum Beispiel die so genannte Sauerlandgruppe aber auch hier blieb vieles im Ermittlungsnebel stecken. In Deutschland werden noch immer gerne schnell einfache Fakten geschaffen, dies gilt für Religionsgemeinschaften, die ganz schnell in der Gesamtheit terrorverdächtig werden, genauso, wie für Hartz-IV-Empfänger, die man im Moment im Bereich der etablierten Massenmedien schon einmal gerne in ihrer Gesamtheit zu saufenden, sich zu Tode rauchenden Kostenstellen degradiert. Hier mit lenkt man genauso, wie mit einer permanenten Terrorgefahr, ganz hervorragend von den tatsächlichen Fragen, wie zum Beispiel der, warum auch im Aufschwung die Armut ansteigt, ab. Man erkennt schnell, die Abläufe bleiben gleich.

Anstatt die Armut auf dieser Welt zu bekämpfen, kämpft man lieber gegen eine vermeintliche Terrorgefahr. Anstatt in Deutschland für Arbeit zu sorgen, von der man menschenwürdig leben kann, degradiert man Hartz-IV-Empfänger. All dies bürgt natürlich Risiken und Nebenwirkung in sich, denn immer mehr Menschen verstehen das Spiel, welches hier gespielt wird und die Unzufriedenheit, nicht nur in Deutschland und der Europäischen Union (EU), wird größer. Dies ist wahrscheinlich auch den Predigern in Innenministerien und ähnlichen Institutionen bestens bekannt und deshalb fürchtet man die eigenen Bürger scheinbar so sehr. Dabei ist die Lösung relativ einfach, auf Seiten der Politik müsste man sich einfach wieder ein bisschen mehr darauf besinnen, sich darum zu kümmern, wofür man eigentlich vom Volk die Macht bekommen hat. Wofür man diese Macht bekommen hat, haben aber scheinbar viele im politischen Berlin und anderswo schon lange vergessen. Die Aufgabe ist es das Volk zu vertreten, deshalb heißt es auch Volksvertreter, mit Volk ist allerdings nicht nur eine kleine, vermeintliche Elite gemeint, die meint sich auf  Kosten der Allgemeinheit hemmungslos bereichern zu können.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Europa · Gesellschaft · Medien · Politik · Technik · Wirtschaft

Bis jetzt 2 Kommentare ↓

  • 1 es wird kalt in Deutschland - da hilft auch keine Heizung | DELIJO // 29. Sep 2010 at 12:06

    [...] Die Hysterie geht weiter ← wieder da [...]

  • 2 Yalcin Öz // 1. Okt 2010 at 13:48

    Ein grosser Teil des psychologischen Krieges wird geführt über Massenmedien.
    Als ich neulich im Flughafen die Methoden kritisierte, mit denen man gegen vermeintliche Terroristen vorging, bestaetigte sogar der Angestellte des Flughafens (Kontrolleur) dass diese unnötig seien. Der tatsaechliche Zweck ist das Erlangen von politischen Druckmitteln gegen die Bevölkerung.

    Wer ein bisschen überlegt, wird leicht herausfinden, dass die Politik in BRD meist einen Verrat begeht. Ein Verrat an der Stimme des Bürgers. Nach Erlangung der Stimme des Bürgers bei den Wahlen wird dieser als Mittel gegen den Bürger (und sein Wohl und seine Interessen) verwendet.

    D.h. das dies eine antidemokratische Vorgehensweise ist. Wachet auf aus dem Schlaf, schaut was tatsaechlich geschieht !

    Eine weitere Lüge die man euch verkaufen will ist: Islam und Terror…

    Dies sind zwei Gegensaetze: ein Moslem darf ein Schiff auf dem Tausend Mörder reisen (im KrÄegszustand) auch dann nicht versenken, wenn ein einziger Unschuldiger mitreist.

    Nach diesem Bsp. hoffe ich, dass sogar ein Idiot verstehen wird, dass der Islam mit dem Terror nichts zu tun hat.

    Ein Krieg hingegen hat ganz bestimmte einzuhaltende Regeln und wird zwischen zwei verschiedenen Armeen geführt und darf daher auf keinen Fall mit Terror verwechselt werden.

Schreib was dazu