fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Der Telefondschungel

24. August 2011

Manch einer mag sich noch erinnern, es gab eine Zeit, die ein bis zwei gefühlte Ewigkeiten her ist, da gab es noch Telefone mit Wählscheiben und genau eine Bezugsquelle für Geräte und Anschluss. Man brauchte sich nur überlegen, ob man einen Anschluss haben wollte oder nicht, alle anderen Fragen stellten sich gar nicht. Zeiten ändern sich aber nun einmal und dies gilt ganz besonders für den Bereich der Kommunikation in den letzten Jahrzehnten. Heute verliert das klassische Telefonieren, gerade auch im Bereich des Festnetzes in rasanter Geschwindigkeit an Bedeutung. Die Schuld dafür ist in zwei Bereichen zu suchen. Auf der einen Seite im Bereich des Mobilfunks und vor allem natürlich im Bereich des Internets. Denn die Kommunikation hat sich nicht nur von der Technik, von den Geräten her, verändert, sondern auch grundlegend vom Kommunikationsverhalten der Menschen her. Man schreibt eben in der heutigen Zeit keine Briefe mehr, sondern versendet SMS bzw. verschickt man E-Mails. Man telefoniert über sein Handy bzw. chattet man über die verschiedensten Anbieter im Internet oder man telefoniert gleich inklusive Bildleitung über das Internet, all dies benötigt natürlich auch wieder die passenden technischen Voraussetzungen.

Die andere Form der Kommunikation
Dadurch, dass die Redaktion doch in den letzten Jahren auch immer wieder ihren Standort gewechselt hat, war es auch immer wieder nötig dafür zu sorgen, dass man die besten Möglichkeiten der Kommunikation hat. Eine einfache Lösung, rein was den Bereich des Telefonierens angeht, ist da natürlich ein Handy, welches mittlerweile auch schon in großer Anzahl von Smartphones abgelöst wurde, also kleinen Minirechnern die fast alles können, von Telefonfunktion bis Internet. Natürlich braucht man gerade auch für die tägliche Redaktionsarbeit das Internet aber fast noch mehr, als die gerade genannten Möglichkeiten Telefonate zu führen. Genau an dieser Stelle endet dann allerdings oftmals auch alles, was vor Jahrzehnten noch so einfach war, die Auswahl des passende Anbieters. Die Zeiten, dass hier ein Monopol herrschte sind lange vorbei und es gibt, je nachdem wo man lebt oder arbeitet, unzählige Anbieter. Der heutige Standard, den man im Regelfall benötigt, sind so genannten DSL-Leitungen, die es allerdings in verschiedenen Geschwindigkeiten gibt und hier geht es auch schon los. Denn nicht jede Geschwindigkeit ist jeder Region verfügbar und man sollte auch nicht meinen, dass die Geschwindigkeit alleine das Ausschlaggebende bei der Preisfindung ist.

Es gibt unzählige Merkmale, da in der heutigen Zeit letztendlich alles nur noch in Paketen verkauft wird, dazu zählt zum Beispiel im Regelfall auch immer noch eine Telefonflatrate für das deutsche Festnetz aber es kann auch weit darüber hinausgehen, so kann man auch Fernsehprogramme oder gleich ganz Filmpakete mit dazubuchen. Man merkt es geht eigentlich gar nicht um den Telefondschungel und es ist auch mehr als ein Internetdschungel. Dem gegenüber steht natürlich auch ein großer Vorteil, den man in der heutigen Zeit hat, man kann wesentlich besser vergleichen. Was eine ganz allgemeine Aussage ist, die nicht nur für den Bereich der DSL-Vergleiche gilt. Es gibt mittlerweile Vergleichsportale für eigentlich jeden Bereich, wobei man über die Qualität dieser Plattformen durchaus streiten kann. Auf der anderen Seite muss man festhalten, dass man ohne die Vergleichsportale am heutigen Markt völlig chancenlos wäre. Ob dies nun ein Vorteil oder ein Nachteil der heutigen Zeit, die nur noch auf völligen Konsum ausgerichtet ist, sein mag oder nicht, ist noch einmal eine ganz andere Frage. Fakt ist erst einmal, dass sich die Märkte so entwickelt haben, wie man sie jeden Tag vorfindet und damit muss nun jeder erst einmal sehen, wie er klar kommt. Im Bereich der Kommunikation besteht natürlich noch einmal ein völlig unüberschaubarer Markt, wie bis hierher schon sehr deutlich geworden sein dürfte.

Chancenlos
Da man in der heutigen Zeit von einer überdimensionierten Anzahl von Anbietern im Bereich der Kommunikation und hier vor allem auch im Bereich der Anbieter von DSL-Leitungen sprechen muss, erschwert dies die Auswahl des richtigen Anbieters ungemein. Und nicht nur diese unüberschaubare Masse an Anbietern stellt ein Problem dar. Ein weiteres Problem ist die schon erwähnte noch größere Masse an Produkten, die einem angeboten werden. Würde man nun jeden Anbieter einzeln nach dem besten Angebot durchsuchen und all diese einzelnen Topangebote, der einzelnen Anbieter, dann wiederum miteinander vergleichen, müsste man sich wohl ein paar Monate frei nehmen, um dies zu bewältigen und könnte wahrscheinlich, wenn man einmal durch ist, auch gleich wieder vorne beginnen, da sich auch die Tarife, Sonderangebote und Schnäppchen stetig verändern. Man sieht es besteht eine gewisse Chancenlosigkeit gegenüber dem Markt, was natürlich eigentlich nicht so sein sollte. Ein wenig Abhilfe bietet hier der Bereich DSL-Vergleich, denn es gibt Portale die nichts anderes tun, als einem die oben genannten Arbeiten abzunehmen und einem auf Grund einiger Daten ein passendes Angebotsportfolio verschiedener Anbieter, nach Preisen sortiert, zur Verfügung stellen. Dies erleichtert den Überblick über diesen völlig unüberschaubaren Markt zu mindestens ein wenig. Wobei man natürlich auch selten etwas über die Qualität des Anbieters erfährt und es in erster Linie wirklich um einen reinen Vergleich von Preisen und Leistungen geht.

Es hat natürlich alles etwas vom kleineren Übel, wenn man sich solche Marktstrukturen und den Umgang mit ihnen ansieht aber wo wären die Alternativen und hier wird es sehr schwer all dies noch wirklich unabhängig zu beurteilen. Zurück zum großen Monopolisten kann auch nicht die Antwort sein. Ein völliges Angebotschaos, welches dann wieder ein bisschen durch die angesprochenen Portale unter Kontrolle gebracht wird, wobei man auch nicht immer genau weiß, wie es um die Angebotsunabhängigkeit bestellt ist, kann natürlich auch nur bedingt sein. Für die Redaktion muss man sagen, dass der Bereich DSL-Vergleich bisher unterm Strich allerdings schon hilfreich war und man hier eigentlich immer den passenden Partner für die jeweilige Situation gefunden hat. Ob es wirklich immer das allerbeste Produkt gewesen ist, wird sich wahrscheinlich am Ende des Tages nicht gänzlich klären lassen, was natürlich auch mit der enormen Schnelllebigkeit dieses Geschäftsfeldes zusammenhängt. Was aktuell noch ein Topangebot zu sein scheint, kann in kürzester Zeit schon wieder überteuert und veraltet sein und davor schützt einen auch kein Vergleichsportal dieser Welt. Eine abschließende Antwort auf dieses Problem dürfte es wohl nicht geben, vor allem nicht so lange die Märkte so bleiben, wie sie sich in der heutigen Zeit darstellen und dies bedeutet, man sollte, wenn man sich auf so etwas einlässt, schon alle Hilfe annehmen, die einem geboten wird und auch dies ist eine Erfahrung, die man auf diesem Gebiet immer wieder sammeln kann und leider auch sammeln muss.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Gesellschaft · Medien · Technik · Wirtschaft

Bis jetzt ohne Kommentar ↓

  • Bisher noch ohne Kommentar - Fang an und sag Deine Meinung

Schreib was dazu