fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Das Zitat der Woche 48 2010

4. Dezember 2010

In dieser Woche versuchten die vermeintlichen Eliten und Experten wieder an den verschiedensten Stellen zu beweisen, dass sie die alleinige Macht haben. So begann die Woche mit einem Bericht der aufzeigte, wo die Probleme einer monopolartigen Struktur im ÖPNV klar zu erkennen sind. Man erkannte in einem Artikel über die ASSE II im niedersächsischen Wolfenbüttel auch wieder, wie Politik im Land gemacht wird, ohne dass sich scheinbar irgendwer um das Wohl der Bevölkerung Sorgen macht. Zur Wochenmitte wurde dann gezeigt, dass man Anfang Dezember natürlich ganz schnell ein Opfer des Konsumterrors werden kann. Danach bewies ein weiterer Artikel, in dem es auch um die Jagd auf den Wikileaks-Gründer Julian Assange ging, dass man gerade auch in den westlichen Demokratien mittlerweile gerne auf russische bzw. chinesische Arbeitsweisen zurückgreift. Das Opfer ist auch hier einmal mehr die Demokratie selbst. Den Abschluss bot dann ein Artikel über das gefühlte Scheitern der Schlichtung im Fall Stuttgart 21, was natürlich die Frage aufwirft, was hier genau der Plan war bzw. ist. In einer Woche in der wieder klar wurde, dass Demokratie immer mehr durch Scheindemokratie ersetzt wird, war ein Zitat schnell gefunden.

`Die Demokratie ist soviel wert wie diejenigen, die in ihrem Namen sprechen.`

Robert Schuman (Französischer Politiker und erster Präsident des Europäischen Parlaments 1886-1963)

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Das Zitat der Woche 2010 · Europa · Gesellschaft · Medien · Politik · Technik · Umwelt · Wirtschaft · Zitate

Bis jetzt ohne Kommentar ↓

  • Bisher noch ohne Kommentar - Fang an und sag Deine Meinung

Schreib was dazu