fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Das Zitat der Woche 45 2017

11. November 2017

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Heute startete der Karneval wieder durch aber viel zu lachen gibt es im Moment nicht wirklich, was wahrscheinlich auch für die Zeit des bestellten Frohsinns selbst gilt. Man erinnert sich noch gut daran, welche Probleme es gerade erst an Halloween gab und ahnt, was dies nicht nur für den heutigen Tag bedeutet. Aber es gab natürlich noch ganz andere Themen, schon am letzten Sonntag machten die Paradise Papers Schlagzeilen, dies klingt nicht nur ganz ähnlich, wie damals die Panama Papers, sondern geht es auch wieder genau in diese Richtung. Beim letzten Aufschrei dieser Art, eben in Sachen Panama Papers, blieben, außer einigen Bauernopfern, nicht wirklich viele Konsequenzen. Man gewinnt zunehmend das Gefühl, solche Veröffentlichungen sollen nur dem Zweck dienen, dass man der abgezockten, breiten Masse zeigt, dass man gegen die vermeintlich Großen vorgeht, was natürlich nicht wirklich der Fall ist. Außerdem gab es selbstverständlich kaum Neues von den Sondierungsgesprächen zu Jamaika, man bereitet die Bevölkerung immer mehr darauf vor, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit diesem absurden Konstrukt an der Macht bleiben soll, wo bei dies nur ein Teil der Wahrheit ist. Die Quittung dafür wird kommen aber dann kann man sich wieder schön erstaunt zeigen. Wie ironisch dies alles ist, wird an der Weltklimakonferenz in Bonn wieder sehr deutlich, nicht nur, dass man zu diesem Termin wieder die bekannten Nachrichten aus dem Hut zaubert, welche eben vor allem zu diesen Konferenzen auf den Schirmen erscheinen, knickten ausgerechnet die Grünen in der Sondierung nun bei diesem Thema ein. Was man nicht alles für einen kleinen Happen Macht tut. Allgemein wurde längst damit begonnen die Schuld, warum die einzelnen Steigbügelhalter sich von ihren Wahlversprechen verabschieden, den jeweils anderen zu geben. Sie scheinen wieder vergessen zu haben, dass sie niemand zwingt zu regieren und jeder die Möglichkeit hat, diesen Spuk direkt zu beenden.

Probleme über Probleme
Wo all diese Lügenpolitik hinführt, konnte man in der nun ablaufenden Woche ebenfalls gut erkennen, denn es war Gleichstand bei der Mauer. Dies bedeutet gut 28 Jahre lange trennte die Mauer Deutschland und seit 28 Jahre ist sie nun weg und dies ist mit einigen, verständlichen Enttäuschungen verbunden. Es ist auch interessant, dass nicht der Tag des Mauerfalls ein Feiertag ist, womit die Macht des Volkes gefeiert würde, sondern der Tag der Wiedervereinigung, womit die Machtclique sich wieder einmal selbst honorierte. Aber da ist leider auch noch Raum für mehr Gründe, welche Besorgnis erregen können. So gibt es nicht nur bei der Berliner Polizei Gerüchte, was Unterwanderung und ähnliches angeht. Sollte auch nur ein Körnchen Wahrheit daran sein, was meistens der Fall ist, spricht auch dies nicht für ruhigere Zeiten in Deutschland. Zum Abschluss der Woche war man dann wieder bei den Sondierungsgesprächen und dem, was man nun schon seit Wochen präsentiert bekommt und was sich danach dann noch in den Koalitionsverhandlungen fortsetzen dürfte und dies alles nur damit es danach wahrscheinlich mit der alten, ablehnungswürdigen Politik in etwas neuen Farben weitergeht. Ironisch nur, dass Deutschland so nicht bunter wird, sondern sich eher ein herbstlich grauer Schleier über das ehemalige Land der Dichter und Denker legt. Die zweifelhaften Umfragen der Staatsmedien in den letzten Tagen deuteten übrigens plötzlich wieder auf Ablehnung von Jamaika hin und vielleicht erlebt man damit gerade doch die ersten Vorbereitungen auf Neuwahlen. Trotz all dieser Schlagzeilen war es auch diesmal nicht schwer, ein passendes Zitat zu finden und es ist in diesen Tage wieder ganz aktuell.

`Ich habe eine große Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation.‘

Ernest Miller Hemingway (Amerikanischer Schriftsteller 1899-1961)

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Das Zitat der Woche 2017 · Ein Kommentar zur Woche · Gesellschaft · Medien · Politik · Umwelt · Wirtschaft · Zitate

Bis jetzt ohne Kommentar ↓

  • Bisher noch ohne Kommentar - Fang an und sag Deine Meinung

Schreib was dazu