fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

Das Zitat der Woche 32 2010

14. August 2010

Auch diese Woche bot wieder viel Anlass für Kritik, so wundert es auch nicht, dass eines der Hauptthemen dieser Woche die Armut war. Die etablierten Medien hatten sich auf den Textildiscounter kik einsgeschossen, was wir hier in der Redaktion in Köln doch direkt einmal als Anlass genommen haben einen Schritt weiterzugehen und zu zeigen, wie krank dieses gesamte raubtierkapitalistische System ist. Natürlich hat dies auch alles Auswirkungen auf die Politik, traf es bislang am massivsten die SPD, ist nun die Union im freien Fall, da wird sich der ein oder andere im Umfeld von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefreut haben, schon abgedankt zu haben. Das es in absehbarer Zeit in diesem Land wohl keine Aussicht auf Besserung gibt, zeigt auch Zensus 2011, so nennt man nämlich die im nächsten Jahr stattfindende, nächste staatliche Überwachungsmöglichkeit, die man auch Volkszählung nennt. Wie eng verbunden in diesem Land gerade auch die Wirtschaft und die Politik ist, was zu einem Großteil auch mit ein Grund für die aktuellen Probleme ist, zeigte zum Wochenausklang sehr schön ein Bericht über die Schweinegrippe anlässlich der Aufhebung der Pandemie durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO). So viel es diese Woche auch zu schreiben gab, so einfach war es ein passendes Zitat zu finden.

`Der Staat ist heute jedermann, und jedermann kümmert sich um niemanden.`

Honoré de Balzac ( Französischer Romanschriftsteller 1799-1850)

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Das Zitat der Woche 2010 · Europa · Gesellschaft · Politik · Wirtschaft · Zitate

Bis jetzt ohne Kommentar ↓

  • Bisher noch ohne Kommentar - Fang an und sag Deine Meinung

Schreib was dazu