fairschreiben

Die Wahrheit des Wortes

fairschreiben header image 2

3 Jahre fairschreiben.de

17. Dezember 2010

Heute ist es soweit, vor genau drei Jahren ging hier nach einiger Zeit der Vorbereitung endlich der erste Artikel online. Mittlerweile sind es doch einige mehr geworden, es sind viele Kommentare dazu geschrieben worden und alles ist wesentlich professioneller, als noch Ende 2007 war. Die Leserzahlen steigen weiterhin auch fleißig an, was zeigt, dass es noch ordentlich Potenzial gibt, um genauso weiterzumachen, wie in den letzten drei Jahren. Natürlich haben sich auch im letzten Jahr doch wieder einige Veränderungen ergeben aber dies wurde hier schon zu Wochenbeginn ausreichend beschrieben. Persönlich ist es einfach sehr schön zu sehen, wie aus so einer Idee, in einer solcher Zeit, soviel werden konnte und es ermutigt natürlich weiterhin seinen Ideen zu folgen. Das nächste Highlight steht natürlich auch kurz bevor, denn bald wird dann der 1.000 Artikel erscheinen, was natürlich auch noch einmal ein besonderer Punkt werden wird. Feststeht auch, dass auch die Motivation in den vergangenen drei Jahren kein Stück nachgelassen hat und die Themen werden wohl kaum ausgehen.

Die Vergangenheit
Am 17.12.2007 startete diese etwas andere journalistische Internetplattform und bis jetzt sind es schon 900 Artikel geworden von denen im Durchschnitt jeder zweite mindestens einmal kommentiert wurde, was auch zeigt, wie groß das Interesse bislang war. Da die Leserzahlen auch nach drei Jahren noch immer ansteigen, ist dies auch ein Zeichen dafür, dass die Aktualität noch immer gegeben ist und dieses Konzept auch weiterhin gefragt ist, was natürlich auch hier in der Redaktion gut ankommt und man auch mit einem gewissen Stolz auf die letzten drei Jahre zurückschauen kann. Insgesamt waren es spannende und auch aufregende drei Jahre mit vielen Highlights, was leider nicht immer etwas Positives sein muss und die Arbeit für diese Internetplattform kann einen auch schon einmal emotional bewegen, wenn dem einmal nicht mehr so sein sollte, ist dies wohl auch der Zeitpunkt, an dem man besser aufhören sollte aber im Moment gibt es nicht im Ansatz einen Grund dafür, warum der Betrieb hier eingestellt werden sollte.

Die Gegenwart
Im Moment steht natürlich das Weihnachtsfest und danach der Jahreswechsel an und dies bedeutet traditionell, dass es wieder die große Zeit der Jahresrückblicke ist, was sich natürlich nicht nur auf uns bezieht. Wobei natürlich auch unsere Rückblicke etwas anders sind, als der Mainstream der etablierten Massenmedien. Auch dieses Jahr hatte wieder vieles zu bieten, dass haben schon die Vorbereitungen auf die Rückblicke 2010 gezeigt. Diese Art der Arbeit ist natürlich auch jedes Jahr wieder etwas ganz besonderes, denn zu schauen, was sich im Gesamtkontext in einem Jahr alles so getan hat, ist schon jedes Jahr wieder sehr interessant. Außer das fleißig an den Jahresrückblicken gearbeitet wird, wird aber auch an einer Neuausrichtung der Redaktion gearbeitet, wie am Anfang der Woche schon publiziert wurde, außerdem wird ein weiterer Umzug der Redaktion vorbereitet und natürlich ständig an der Liste der Kooperationspartner und auch der Werbepartner gearbeitet. Man sieht auch in der Vorweihnachtszeit wird es hier nicht langweilig.

Die Zukunft
Wie gerade erwähnt, wird es bald noch einmal einen neuen Redaktionssitz geben, was aber erst einmal kaum direkte Auswirkungen auf die Arbeit der Redaktion haben wird. Allerdings wird es die Wege noch einmal verkürzen und so für mehr Zeit sorgen. Viel wichtiger ist es da, dass es bald schon einen ganz neuen Bereich geben wird, in dem es um die persönlichen Erlebnisse im Umfeld der Redaktion gehen wird, denn die Anzahl der Anregungen und Geschichten die unsere Redaktion erreichen, hat in den letzten drei Jahre so massiv zu genommen, dass es einfach Sinn macht eine solche Rubrik einzuführen. Natürlich sind wir so auch wieder noch ein Stück näher an unseren Lesern und freuen uns ihnen so dabei zu helfen ihre persönlichen Probleme zu publizieren. An dieser Stell sei erwähnt, dass wir uns natürlich auch weiterhin über Eure Geschichten und Anregungen freuen, denn so haben wir natürlich auch die Möglichkeit noch näher am Leben der Menschen zu sein, die all das, was hier publiziert wird, direkt betrifft. Man sieht es wird auch in der Zukunft sehr spannend auf dieser etwas anderen journalistischen Internetplattform bleiben und wir freuen uns schon auf all die Jahre, die da noch kommen werden.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter


Kategorie: Gesellschaft · Medien · Redaktion-News

Bis jetzt 2 Kommentare ↓

  • 1 Siegfried Hülsberg // 17. Dez 2010 at 18:51

    Hallo

    Herr Redakteur, ich bin total überrascht, daß du schon so lange “fairschreiben” machst.

    Ich kann nur sagen, mach weiter so und es wird weiterhin ein ganz toller Erfolg bleiben und sein.

    Alles Gute für die Zukunft von “fairschreiben”

    viele Grüße

    ;-)

  • 2 Martina Jäger // 11. Jan 2011 at 22:10

    gute arbeit und immer inspirierend.
    danke

Schreib was dazu